Skip to Content
4 Minuten Lesezeit
Klarer Fall

Epoxidharz glasklar: So setzen Sie den transparenten Klebstoff ein

Glasklare Epoxidharze sind nichts anderes als transparente und dabei extrem leistungsstarke Strukturklebstoffe. Neugierig geworden? In unserem Leitfaden erfahren Sie mehr über die Verwendung von klaren Epoxidharzen.

In diesem Artikel

Was sind transparente Epoxidharze?

Glasklare Epoxidharze lassen sich für fast jedes DIY-Projekt verwenden und bieten in Bezug auf Wärme- und Chemikalienbeständigkeit mehr als herkömmliche Klebstoffe. Dabei sind durchsichtige Epoxidklebstoffe sowohl für kleine als auch für große Anwendungen geeignet.

Zweiteilige durchsichtige Epoxidharze bestehen aus Harz und Härter. Das Mischen dieser beiden Komponenten in gleichen Mengen aktiviert den Klebstoff und sorgt für eine starke Verbindung. In der Regel härtet das Epoxidharz klar aus – ideal für Projekte, bei denen die Verklebung später nicht sichtbar sein soll.

Benötigte Materialien

Glasklares Epoxidharz: Welches Produkt ist das richtige?

Transparentes Epoxidharz ist eine gute Wahl, wenn an Ihrem Projekt unsichtbare Verklebungen notwendig sind oder Sie das Epoxidharz als transparente Bodenbeschichtung nutzen wollen. Welches Epoxidharz am besten für Ihr Vorhaben geeignet ist, hängt sowohl von den zu verklebenden Oberflächen als auch von der Art der Verklebung ab. 

Der Pattex Kraft Mix Extrem Schnell lässt sich perfekt für schnelle und anspruchsvolle Verklebungen von Materialien wie Porzellan, Glas, Metall, Stein, Holz, Kunststoff, Beton, Marmor, Gummi und Styropor nutzen. Der 2-Komponentenkleber eignet sich als Lückenfüller ebenso wie für Oberflächenreparaturen. Dieses klare Epoxidharz kann nach 60 Sekunden verarbeitet werden und ist wasserbeständig. 

Für Verklebungen, die besonders viel aushalten müssen, bietet sich Pattex Kraft Mix Extrem Fest an. Das zweikomponentige Epoxidharz härtet farblos aus und hinterlässt dadurch glasklare Verbindungen. Nach dem Aushärten hält der 2-Komponenten-Kleber höchsten Belastungen bis zu einer Krafteinwirkung von 200 kg/cm stand. Er ist vergilbungsfrei, spülbeständig und sowohl für den Innen- wie Außenbereich geeignet.

Klares Epoxidharz anwenden: Schritt für Schritt

Sie haben den richtigen Klebstoff gefunden? Bei der Anwendung von Epoxidharz – ob glasklar oder farbig – sollten Sie diese Schritte beachten:  

  1. Vorbereiten. Sie benötigen ein Universalmesser, ein Mischwerkzeug oder einen Applikator sowie eine Einwegmischfläche (Zeitungspapier, leere Eispackung). 
  2. Safety first. Tragen Sie Handschuhe. Verwenden Sie das Epoxidharz an einem gut belüfteten Ort, an dem Sie es auch aushärten lassen können. 
  3. Säubern. Ihre Oberflächen müssen absolut sauber und trocken sein. Waschen Sie Glas- oder Keramikoberflächen mit Waschbenzin oder Wasser und lassen Sie sie dann trocknen. Schleifen Sie glatte Oberflächen gegebenenfalls an, um sie aufzurauen und die Haftung zu verbessern. 
  4. Kleber mischen. Epoxidkleber bestehen immer aus zwei Komponenten, die miteinander gemischt werden müssen. Dies kann auf verschiedene Arten passieren. Gehen Sie dabei stets gemäß der entsprechenden Packungshinweise vor. 
  5. Produkt auftragen. Tragen Sie innerhalb der in der Produktinformation angegebenen Zeit eine kleine Menge gemischtes, glasklares Epoxidharz auf beide Oberflächen auf und drücken Sie diese zusammen. Überschüssiges Epoxidharz sofort entfernen. 
  6. Aushärten. In den Produktinformationen finden Sie Hinweise, unter welchen Bedingungen das Epoxidharz am besten aushärtet und wie lange dies dauert.  
  7. Abschluss. Wischen Sie überschüssiges klares Epoxidharz sofort mit einem sauberen Tuch ab. Entfernen Sie den ausgehärteten Kleber vorsichtig mit einer scharfen Klinge. 

Teile Deine eigenen Projekte

Das könnte Dich auch interessieren: